Stuttgart STREET | Phototalk & Photowalk
Sommer, Sonne, Sonnenschein...

Stuttgart STREET | Phototalk & Photowalk

Inzwischen erlauben es die Corona-Richtlinien, Veranstaltungen mit bis zu 20 Personen durchzuführen. Ideale Voraussetzung für unseren zweiten Photo-Walk nach dem Zenit der Krise.

Mir bedeutet der Photo-Walk sehr viel. Natürlich geht’s mir um das Fotografieren. Aber nicht nur. Wir sind eine tolle Gruppe Gleichgesinnter. Es macht immer viel Spaß und es ergeben sich immer viele spannende Aufnahmen.

Dieses Mal hatten wir als Thema „Sommer in the City“ und genau so ist es gekommen. Mit herrlichstem Wetter starten wir und es gibt Motive überall. Für mich bedeutet Street-Photography insbesondere die Darstellung des Lebens in der Stadt. In diesem Fall also Personen, die sich sommergemäß in Stuttgart verhalten. Das sind Personen im Café, Personen im Park und vor allem Personen am Wasser, wovon es in Stuttgart reichlich gibt. Ich mag spontane Street-Portraits. Am liebsten echte „candid“ Portraits. Fotos unbemerkt und aus dem echten Leben. Manchmal spreche ich eine Person auch direkt an und bitte um ein Portrait. Das ist dann nicht so authentisch aber oftmals sehr schön. Bei sommerlichen Temperaturen verspürt man geradezu die gute Laune der Leute. Das ist gut – kaum jemand lehnt die freundliche Frage nach Portraits ab.

Ich greife eine Frage auf, die in fast jedem Photo-Talk gestellt wird. Nein, für Candid Portraits frage ich die Person nicht, ob ich fotografieren darf. Jedenfalls nicht vorher. Häufig nachher. Fast immer gebe ich freundlich meine Visitenkarte mit und frage um Erlaubnis zur Veröffentlichung. Eine Frage, die typischerweise bejaht wird. Es ist hinreichend bekannt, wie die rechtliche Situation ist. Darauf beziehe ich mich hier nicht. Hier beschreibe ich, was ich tue und nicht was ich tun darf.

Es war wieder ein sehr schöner Photo-Walk mit sehr vielen Teilnehmern und freue mich bereits jetzt auf den nächsten Photo-Walk. Danke für Eure Teilnahme.

Viele Grüße

Jürgen

Bildergallerie