Am 19.05.18 ist wieder Street Fototalk & Fotowalk!

Wer öfter dabei ist, weiß es gibt ein Thema zur Orientierung. Unser Thema für den 19.05 heißt: Gegensätze: reich / arm

Beim nächsten Mal (19.05.18 08:30) gibt es wieder ein weniger abstraktes, ein recht konkretes Thema für unseren Foto-walk. Es geht um Gegensätze.

Gegensätze im Allgemeinen werden am überzeugendsten dargestellt, wenn sie in einer Aufnahme dargestellt werden. Gelingt dies nicht, so ist es natürlich auch möglich eine kleine Serie oder ein Fotoessay zu erstellen, innerhalb dessen ein Foto das eine Element und das andere Foto den jeweiligen Gegensatz darstellt. Für das einzelne Foto hilft das natürlich nicht. Also vielleicht doch: Ein wenig ausharren, geduldig und aufmerksam sein. Der frühe Vogel ist … alleine auf der Straße.

Reich und arm – reich oder arm. Im Rahmen dieses Foto-walks sollten die Begriffe etwas freier verstanden werden. Im engsten Sinne geht es um wohlhabend oder bedürftig. Vielleicht findet sich da etwas vor dem Juweliergeschäft oder beim Valet-parking am Hotel. Eine andere Interpretation wäre zum Beispiel Ideenreich und einfach. Vielleicht finden sich dazu ein paar Straßenkünstler oder ein paar ihrer hinterlassenen Werke. Reich könnte auch geistreich meinen und arm könnte für simpel bis dumm stehen. Wie wäre es mit reichhaltig und armselig? Reichhaltig könnte eine prall gefüllte Einkauftüte sein oder ein umfassendes Mal.

Wie immer steht der Kreativität keine bremsende Macht gegenüber!

Ich freue mich auf eure Teilnahme und freue mich auf eure Umsetzung des Themas!

 

Viele Grüße (aus dem Schwarzwald)

Jürgen

 

 

Street Fototalk & Fotowalk

 

Nächtlicher Street-Fotowalk in Stuttgart

Am 01.12.17 starten wir den Monat mit einem Fotowalk in Stuttgart. Bei eisigen 0° ergeben sich spannende Motive.

Ich habe mich vorigen Freitag sehr über die heterogene Gruppe gefreut. Mich haben Fotointeressierte mit unterschiedlich Erfahrungs- und Kenntnisständen begleitet. Das hat sehr viel Spaß gemacht und ich freue sehr, neue Persönlichkeiten kennengelernt zu haben.

Vielleicht finde ich bald das eine oder andere Foto in der Gruppe:

Fotocommunity | Street Fototalk & Fotowalk

Facebook | Street Fototalk & Fotowalk

Noch ein kleiner Hinweis: High-Iso führt nicht immer zu Rauschen. Heute sind die Sensoren sehr gut. 1600 ISO sollten in der Regel kein Problem darstellen. Falls es doch rauscht, hilft Lightroom oder Fotoshop. Eine feinfühlige Kombination von Rauschreduzierung und Schärfung ist meistens von Erfolg gekrönt. Da Rauschen vor allem in dunklen Bildbereichen auftritt, kann man die hellen Bildbereiche in Photoshop mit einer Luminanzmaske abtrennen und die Rauschreduzierung gezielt auf die unteren Tonwerte anwenden. Wenn das auch nicht hilft, kann man analoges Korn vorsichtig aktivieren. Dann wird das störende Rauschen von ästhetischem Korn überdeckt. Insgesamt finde ich Rausche auch nicht per se böse!

Ich wünsche Allen einen schönen ersten Advent!

 

Straßenfotografie Seminar in Stuttgart

the shot

Stuttgart ist eine ideale Location für die Straßenfotografie. Mit gutem Wetter und guter Laune gab es gestern ein weiteres Seminar zum Thema Straßenfotografie.

 

Die Straßenfotografie stellt drei Herausforderungen an den Fotografen:

  • wie findet man Motive?
  • wie überwindet man das Unbehagen fremde Personen zu fotografieren?
  • wie setzt man ein Motiv handwerklich um?

Kernthema der Straßenfotografie ist nicht die Technik. „Sehen lernen“, ist der Schwerpunkt.

Ich starte meine Seminare in einem gemütlichen Café. Nur wer in positiver Stimmung ist, wird die notwendige Aufmerksamkeit für die vielen Motive haben. Nicht nur dabei, sondern mittendrin. Neben einem ausführlichen Theorieteil, führe ich dann durch die Stadt um gemeinsam spannende Motive zu erkunden und die handwerkliche Umsetzung zu üben. Mit viel Spaß und Freude haben wir einen langen Tag von 10:00 bis 17:30 verbracht.

Wie immer hatte auch ich selbst viel Freude am Seminar und freue mich auf die nächsten Termine.